So funktioniert das Social Trading + Tipps für Einsteiger

By on Februar 19, 2019

Social Trading ist kontinuierlich auf dem Vormarsch und erzeugt einen zunehmend größeren Hype. Doch viele wissen bei dieser neuen Art der Geldanlage gar nicht, wie das Ganze überhaupt funktioniert. In diesem Beitrag möchten wir ein wenig Licht ins Dunkle bringen. Sie erfahren detailliert, wie Social Trading funktioniert und was Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie mit anfangen.

Früher waren es die Fondsmanager, die im Fokus standen. Doch diese Zeiten sind vorbei, denn das Social Trading erobert die Gunst vieler Trader und Anleger. Der Grundgedanke des Social Trading besteht in der Weitergabe von Wissen. Top-Trader mit viel Erfahrung nutzen beim Social Trading die Community und teilen Ihr Wissen mit den Followern. Anleger und andere Trader haben die Möglichkeit, die Vorgehensweise (Strategie) zu kopieren und 1:1 zu übernehmen. Das Schöne am Social Trading: Anleger können sämtliche Schritte in Echtzeit nachvollziehen und verfolgen. Social Trading ist ein Bereich, der in den kommenden Jahren vermutlich noch den ein oder anderen Hype auslösen wird. Doch vor allen Dingen Anfänger haben so gut wie kein fachliches Wissen über die Thematik, geschweige denn Ahnung, welche Funktionen auf den Social Trading Plattformen zur Verfügung stehen:

  • Beobachten der Strategien von anderen Tradern
  • Übernehmen von einer Strategie (teilweise oder komplett)
  • Durch Social Trading Geld verdienen
  • An Gesprächen innerhalb der Community teilnehmen

Das Wichtigste beim Social Trading: Die Community

Bei Facebook sind es die Nutzer, beim Social Trading schaut die Lage genauso aus. Die Community bei den Social Trading Plattformen nimmt das Herzstück ein und ist der Mittelpunkt des gesamten Geschehens. Anleger können sich beim Social Trading auf der Plattform informieren, bei Fragen Unterstützung erhalten und sich über Neuigkeiten austauschen. Die Möglichkeiten beim Trading sind facettenreich und es gibt die unterschiedlichsten Ansätze, um erfolgreich zu agieren und einen hohen Social Trading Verdienst zu generieren. Ein jeder Trader und natürlich auch die Anleger verfolgen das Ziel, möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Demgegenüber wird natürlich auch versucht, das Risiko von Verlusten so gering wie nur eben möglich zu halten.

Nutzen Sie das Wissen der Trader

Beim Social Trading gilt das Motto: Fachwissen aus verschiedenen Bereichen nutzen. Was das bedeutet? Nun, die Antwort ist recht simpel: Durch die Community können Trader voneinander profitieren. Hat der eine Trader beispielsweise ein besonders großes Wissen in dem einen Bereich, kann der andere Trader mit seinem Wissen aus einem anderen Bereich glänzen. Die Community profitiert von dem facettenreichen Wissen der Trader und so lassen sich Einschätzungen deutlich präziser treffen. Social Trading – das ist die Transparenz und das Verfolgen gemeinsamer Ziele. Ein weiterer Vorteil von Social Trading Plattformen: Es ist wie eine Art Forum und dort können Anleger zu den unterschiedlichsten Themen Stellung nehmen und das Wissen erweitern. Vor allen Dingen für Anfänger und Einsteiger eignen sich Social Trading Plattformen ganz besonders, da hier das grundsätzliche Wissen erläutert wird. 

So gelingt Ihnen als Anfänger ein einfacher Einstieg in das Social Trading

Sie interessieren sich für Social Trading und möchten nun den nächsten Schritt gehen? Eine fantastische Idee, doch ganz so einfach ist das nun mal nicht. Damit Ihnen der Einstieg möglichst einfach gelingt, haben wir Ihnen einige Tipps zusammengefasst. Diese möchten wir Ihnen nachfolgend ein wenig näherbringen. 

Die Anmeldung ist für Sie bei den meisten Plattformen kostenlos

Bei den qualitativ besten und seriösesten Anbietern ist die Registrierung kostenlos. Sie können also problemlos ein Konto anlegen und auch die reine Nutzung der Plattform ist mit keinerlei Kosten verbunden. Bei der Registrierung müssen Sie sich allerdings unmittelbar nach der Anmeldung mit einem Broker verbinden. Das Beanspruchen des Brokers beziehungsweise das Nutzen des Kontos beim Broker ist mit Kosten verbunden. Wie hoch diese ausfallen, kannst du in der Auflistung nachsehen. 

Lernen Sie das Dashboard kennen und machen Sie sich mit der Website vertraut

Haben Sie die Registrierung erfolgreich durchlaufen, geht es an die nächsten Schritte. Schauen Sie sich ganz in Ruhe auf der Website um, machen Sie sich mit dem Overlay vertraut und lernen Sie das Dashboard kennen. Dort können Sie schauen wer die besten Trader sind und natürlich auch Empfehlungen einsehen. Im Dashboard finden Sie auch eine genaue Übersicht, bei der Sie Ihre Trades jederzeit genau im Blick haben. 

Suchen Sie nach geeigneten Tradern

Ihre Arbeit beginnt, wenn Sie sich ein fundiertes Fachwissen angeeignet haben. Sobald dies der Fall ist, kann Ihr Einstieg im Social Trading so richtig beginnen. Fangen Sie an, gute Strategien zu finden und die besten Tipps zu bekommen. Falls Sie zeitlich eingeschränkt sind und das Social Trading als Hobby beginnen möchten, können Sie vorhandene Ranking-Listen verwenden. In den angesprochenen Ranking-Listen finden sich Top-Trader wieder, welche ganz besonders erfolgreich sind. Durch Such- und Filterfunktionen ist es möglich, Trader mit spezifischen Strategien zu suchen. Follower haben außerdem auf den Social Trading Plattformen die Chance, direkt mit den Top-Tradern zu kommunizieren und Fragen zur Strategie zu stellen. 

Sind Sie Anfänger? Beginnen Sie mit einem Demokonto

Falls Sie bislang noch keine oder nur wenig Erfahrung haben, so sollten Sie eine Social Trading Plattform wählen, auf der Sie mit einem Demokonto beginnen können. Die Demokonten sind wertvoll, denn so können Sie sich mit dem ganzen Thema intensiv auseinandersetzen und sich Stück für Stück ein fundiertes Wissen aneignen. 

Fazit zur Funktionsweise von Social Trading und den Einsteigertipps 

Letztendlich schaut die Sachlage so aus, dass Social Trading von der Funktionsweise her, recht einfach funktioniert. Die Community nimmt das Herzstück ein und bietet Ihnen die Chance, sich schnell mit dem Thema auseinanderzusetzen. Social Trading ist eine passende Möglichkeit, um von den Erfolgen der Top-Trader zu partizipieren. Falls Sie bislang noch keine Erfahrungen gemacht haben, ist das überhaupt kein Problem. Beim Social Trading kann prinzipiell jeder teilnehmen und auch die Registrierung auf einer Plattform ist mit keinen Kosten verbunden. Ehe Sie allerdings mit der Praxis beginnen, sollten Sie Zeit investieren und sich tiefergehend mit der Thematik auseinandersetzen. Nehmen Sie sich Zeit und beteiligen Sie sich auch an den Gesprächen innerhalb der Community. So lernen Sie Schritt für Schritt, worauf es beim Social Trading ankommt. Wenn Sie die Einsteigertipps berücksichtigen und einen Top-Trader finden, können Sie theoretisch direkt mit dem Einstieg in Ihre Social Trading Karriere beginnen.