Diese Fehler sollten Sie beim Traden vermeiden

By on September 20, 2018

Trader sind teilweise einem starken Druck ausgesetzt. Dabei geschehen Fehler, die normalerweise nicht passieren. Gerade Anfänger schätzen die Situation beim Einstieg falsch ein oder agieren planlos beim Traden. Damit Ihnen so etwas gar nicht erst passiert, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag häufige Fehler vorstellen.

Machen Sie sich als Anfänger nicht abhängig vom Traden
Wenn Sie bislang keine oder nur wenige Erfahrung mit dem Bereich Traden haben, sollten Sie auf eine Reihe von Faktoren achten. Einer der wichtigsten Fehler von Anfängern besteht darin, dass der ursprüngliche Beruf aufgegeben wird. Viele der Einsteiger denken, dass sie das komplette Einkommen problemlos über das Traden generieren können. Das ist durchaus richtig, doch bein Anfängern schaut die Situation vollkommen anders aus. Daher sollten Sie als Trader nicht direkt Ihren alten Job kündigen. Viele denken auch, dass ein Budget inklusive Rücklagen von sieben oder neun Monaten ausreicht, um druckfrei zu traden. Doch dem ist beleibe nicht so. Eignen Sie sich erst einmal das notwendige Wissen an und machen Sie sich mit der Materie vertraut. Im Allgemeinen können wir Ihnen nur raten, sich ein Jahr lang das Fachwissen anzueignen und ohne Druck zu traden. Im besten Fall behalten Sie zunächst einmal Ihren Job, bauen die Kenntnisse aus und versuchen mit einzelnen Trades, das Budget zu erhöhen und die notwendigen Rücklagen aufzubauen.

Verpassen Sie als Trader nicht den optimalen Zeitpunkt für den Einstieg

Trader stehen unter einem enormen Druck. In vielen Situationen wird der Einstieg falsch eingeschätzt und es kommt zu Verlusten. Damit Ihnen so etwas nicht passiert, sollten Sie die Handelssignale richtig einschätzen, wichtige Werkzeuge nutzen und den Einstieg klug wählen. Doch das Thema Einstieg ist enorm schwierig, weshalb wir darüber in einem weiteren Artikel genauer eingehen werden. Auf diese Weise werden Sie lernen, auf welche Aspekte es beim optimalen Einstieg ankommt.

Erhalten Sie Ihr Kapital und agieren Sie in keiner Situation beim Traden planlos

Als Trader müssen Sie auf eine Vielzahl von Faktoren achten. Damit Sie als Einsteiger oder Fortgeschrittener Trader richtig handeln, sollten Sie den Einsatz bei Ihren Trades klug wählen. Sie dürfen auf keinen Fall den Fehler machen, zu viele Trades oder zu hohe Einsätze zu wählen. In vielen Fällen kann es nämlich passieren, dass Sie ein zu hohes Risiko eingehen und womöglich Ihr Kapital verlieren. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie Ihr Kapital erhalten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt liegt im sinnvollen Handeln. Als Trader sind Sie für sich selbst und Ihr Geld verantwortlich. Deshalb sind Eigenschaften wie Selbstdisziplin oder Geduld sehr wichtig. Handeln Sie nie planlos, sonst riskieren Sie ebenfalls hohe Verluste. Diese beiden Fehler werden gerade von Anfängern häufig begangen. Die Folge von Planlosigkeit und einem zu hohen Risikomanagement sind der Kapitalverlust und ein schnelles Ende Ihrer Karriere als Trader.

Überschätzen Sie sich nicht selbst und gehen Sie nicht immer davon aus, Recht zu haben

Die besten Trader machen Fehler und denken, dass sie den Markt quasi vorhersagen können. Doch die Handelssignale können auch anders auftreten, als Sie es vorher gedacht hätten. Als Trader sollten Sie sich generell verinnerlichen, dass Sie nur ein Mensch sind. Sie können Fehler machen und im Allgemeinen ist es der Markt, der zu absolut jedem Zeitpunkt Recht hat. Denken Sie also bitte nicht, dass Sie immer Recht haben.

Recht ist im Übrigen ein guter Punkt, denn viele Trader überschätzen sich und Ihre Fähigkeiten maßlos. Solche Fehler sollten Ihnen nicht passieren, denn sonst kann es zu hohen Verlusten kommen. Schätzen Sie den Markt richtig ein, bleiben Sie auf dem Boden und lernen Sie durch jeden Trade den Markt ein Stück besser kennen

Lassen Sie sich von Verlusten nicht runterziehen und agieren Sie nicht sprunghaft

Ein Leben als Trader ist überhaupt nicht so einfach wie viele denken. In vielen Situationen kann es zu wiederholenden Verlusten kommen. Wichtig in solchen Phasen ist, dass Sie sich nicht psychisch runterziehen lassen und sprunghaft werden. Viel besser ist es, wenn Sie Ihr Setup nochmal analysieren und neue Ansätze ausprobieren. Doch auch hier gilt Vorsicht. Erhalten Sie Ihr Kapital und platzieren Sie nicht zu sprunghaft. Bei zu viel Aktionismus kann es passieren, dass Sie ins Overtrading fallen und das kann ein böses Erwachen mit sich bringen. In vielen Situationen kann es auch hilfreich sein, wenn Sie erst einmal abschalten und eine kurze Auszeit einlegen. Auch das Nutzen vom Papertrading kann Ihnen helfen, wieder ein Gefühl fürs Trading zu bekommen.

Seien Sie nicht zu gierig

Ein weiterer Fehler, den Sie als Trader möglichst vermeiden sollten, besteht in der Gier. Viele Trader machen den Fehler, nach einigen Gewinnen zu gierig zu werden. Die Folge von Gier: Trader platzieren höhere Einsätze, überschätzen Ihre Fähigkeiten und es kommt zu Verlusten. Als Trader befinden Sie sich immer in einer Art Lehrzeit. Wie in vielen Bereichen des Lebens gilt auch beim Trading – Sie lernen nie aus. Aus diesem Grund sollten Sie stets realistisch bleiben. Dabei helfen können Ihnen Seminare, ein Coach oder sogar ein Mentor. Diese helfen Ihnen, auf dem Boden zu bleiben und Sie im Bereich Persönlichkeitsentwicklung auf ein neues Level zu bringen.

In diesem Kontext ist auch der Begriff Ungeduld zu erwähnen. Die mentale Einstellung wird auf lange Sicht darüber entscheiden, ob Sie als Trader Erfolg haben werden oder eben nicht. Zu guter Letzt noch eins: Wenn Sie glauben, mit wenig Aufwand Erfolg zu haben, werden Sie keine finanziellen Erfolge haben.

Vermeiden Sie die Fehler und nehmen Sie sich die Tipps zu Herzen

Als Trader sind Sie nie am Ende was das Erlernen neuen Wissens angeht. In diesem Beitrag haben wir Ihnen verraten, welche Tradingsünden von Händlern häufig begangen werden. Letztendlich ist es für Sie wichtig, dass Sie ein gut gedecktes Kapital wählen, sich nicht abhängig machen und den optimalen Zeitpunkt für den Einstieg verpassen. Darüber hinaus sollten Sie auch darauf achten, dass Sie jederzeit einen klaren Plan verfolgen, sich nicht selbst überschätzen und eine zu große Gier entwickeln. Diese Fehler passieren gerade Anfängern und können dazu führen, dass die Karriere als Trader sehr schnell vorbei ist. Wenn Sie diese Fehler vermeiden, haben Sie weitere wichtige Grundlagen fürs Trading gelernt.