Forex Spot

By on August 31, 2018

Forex Spot – Artikel zu den möglichen Handelsinstrumenten

Als Trader sollten Sie stets wissen, dass es Positionen gibt, die sich nicht auf die Zukunft beziehen. Genauso gibt es Order, welche zeitnah nach dem Aufgeben ausgeführt werden. Bei diesen Formen des Handels spricht man im Fachjargon auch vom Forex Spot. Die Geschwindigkeit bei diesen Positionen hängt allerdings maßgeblich von der Handelsplattform des Brokers ab. Die Rahmenbedingungen im technischen Sinne sind ebenfalls bedeutsam und spielen eine gewichtige Rolle. Befindet sich der globale Markt in einer volatilen Zeit, so ist der Handel mit Forex Spot eine tolle Möglichkeit, um von Kursveränderungen zu profitieren und Gewinne zu generieren.

Order-Ausführung direkt – eine Chance Gewinne zu generieren?

In unserer Ratgeberartikel-Serie haben wir bereits öfters darauf hingewiesen und doch erwähnen wir es gerne für Sie als neuen Leser noch einmal –  Der weltweite Devisenmarkt wird allen voran von einer großen Volatilität gezeichnet. An keinem der Märkte weltweit wird ein derart großes Volumen gehandelt. Zugute kommen den Tradern beim Handeln mit dem Produkt Forex Spot vor allen Dingen die extrem starke Nachfrage, welche gleichzeitig auf ein eher geringes Angebot trifft. Das Traden mit Spotgeschäften sind solche Positionen innerhalb des Forex, welche direkt abgeschlossen werden. Als Trader sollten Sie bei Transaktionen am FX-Markt allerdings ein wenig vorsichtiger sein. Die enorme Schwankungsrate hat in der Vergangenheit bereits bei vielen Anlegern hohe Verluste beschert. Zwar werden Transaktionen im Sport Forex Handel innerhalb kürzester Zeit ausgeführt, doch eine zeitliche Garantie bei der direkten Umsetzung der Order können Kunden nicht garantiert werden. Die Broker beim FX-Markt garantieren Ihnen als Trader oder Anleger dennoch, dass eine vereinbarte Lieferung so schnell wie nur eben möglich erfolgen wird.

Für eine unmittelbare Umsetzung ist es erforderlich, die technischen Rahmenbedingungen zu kennen

Die AGBs von Brokern und den Plattformen ist meist nur wenig aussagekräftig. Als Trader bekommen Sie folglich nur wenig Informationsgehalt zur Geschwindigkeit und dennoch gibt es eine Reihe von Faktoren, die Einfluss auf die Lieferung haben. Zwischen der Auftragsbestätigung von der Order und der Lieferung gibt es folgende Einflüsse, die eine starke Gewichtung auf die Geschwindigkeit haben:

  • Die Internetgeschwindigkeit von den beiden Vertragsparteien
  • Die Stabilität des Zugangs zur abhängigen Handelsplattform
  • Das gehandelte Volumen zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung von der Order
  • Die Marktsituation von dem Währungspaar
  • Der jeweilige Markt

Devisentransaktionen im „Kassamarkt“ werden normalerweise in einem Zeitfenster von 48 Stunden ausgeführt

Broker teilen es zwar auf der Webseite mit, doch als potentieller Neukunde muss man wissen, dass es gerade bei mobilen Ausführungen zu einem gewissen temporären Verzug kommen kann. Mobile Apps werden von Brokern sehr gerne genutzt und natürlich haben diese Trading Märkte auch einen Vorteil. Beim Handel mit Forex Spot ist die Zugriffsmöglichkeit deutlich schneller als über anderen Wegen. Im Übrigen wird der Forex Sport als Begrifflichkeit alternativ auch als Devisenkassamarkt deklariert. Dafür gibt es selbstverständlich auch eine feste Definition, welche wie folgt lautet.

Als Forex Spot wird der Handel bezeichnet, bei dem Abwicklungen binnen maximal 48 Stunden erfolgen.“

Allerdings und das muss zwingend erwähnt werden, gibt es global keine Regel, bei der es kein Schlupfloch respektive einen Ausweg gibt:

Wenn Sie als Nutzer auf veränderte Kursentwicklungen von US- oder kanadischem Dollar investieren möchten, dann sollten Sie wissen, dass die Abwicklung in der Regel innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen ist. Die Lieferung (Ausführung) zum Kassakurs wird am Folgetag abgewickelt.

Selbst in der heutigen Zeit wird der Markt von institutionellen Investments dominiert

Für das aktuelle Handelsvolumen vom Forex Sport sind allen voran die Banken verantwortlich. Das ist seit den Anfängen des FX-Marktes so. Aufgrund der Vorgeschichte wird bei diesem Handel auch vom Interbankenmarkt gesprochen. Wie in den vielen Bereichen vom Devisenhandel ist es auch bei diesem Markt so, dass der Handel an bestimmten Handelsplätzen auf regionaler Ebene stattfindet. Nicht nur Banken investieren seit kurzer Zeit in den Markt, auch Versicherungsgesellschaften engagieren sich in diesem Segment zunehmend stärker. Dies liegt allen voran an den tollen Gewinnaussichten.

Etwa 40 % vom Handelsvolumen auf dem Devisenmarkt gehen auf das Marktsegment Sport Forex.

Die Vorteile

  • Einer der wichtigsten Vorteile ist die Möglichkeit des kurzfristigen Tradings. Demgegenüber steht der Handel mit Forex-Futures
  • Der Handel erfolgt in der Regel auf Grundlage des Margins, wodurch Verluste höchst unwahrscheinlich sind
  • Beim Handel mit Spot-Forex platzieren Broker relativ geringe Spreads
  • Die Anbieter berechnen normalerweise keine NFA-Entgelte
  • Dank der hohen Volatilität des Marktes gibt es keine Bindung für die Preisnotierung

Das Volumen des Spothandels steigt auch wegen der modernen Technik

Bei der Auswahl von bestimmten Handelsinstrumenten oder Märkten sind niedrige Entgelte ein attraktives Argument. Dem ist auch beim Spot-Forex so, wo die Transaktionskosten eher gering sind. Der Grund hierfür liegt klar auf der Hand – die Liquidität liegt in diesem Marktsegment auf einem überdurchschnittlichen hohen Niveau. Beim FX Spot Handel gibt es im Gegensatz zu anderen Märkten einen speziellen Kurs. Das bedeutet, dass es einen speziellen Spotkurs gibt, welcher oftmals auch als Spotpreis deklariert wird.

Bekanntlich erlebt der Forex Handel seit Jahren einen regelrechten Boom. Der Forex-Markt wird oft auch als Direkthandel bezeichnet. Dieser ist mitunter einer der entscheidensten Gründe, weshalb der Markt so boomt.

Devisengeschäfte im Spot-Segment sind normalerweise besonders reizvoll

Das Grundmodell von den Transaktionen gibt es nicht nur beim Handel mit Devisen. Auch in anderen Bereichen des Finanzmarktes gibt es solche oder ähnliche Modelle. Normalerweise liegt die Fälligkeit bei 48 Stunden. Dies ist mitunter auch ein Grund, weshalb es so schnelle und hohe Gewinne gibt. Die Orders werden entweder sofort oder zumindest zeitnah nach dem Abschluss wieder geschlossen. Für Trader, wie auch für Broker ist der Devisenmarkt bei dieser Vorgehensweise frei zugänglich – und das rund um die Uhr. Damit haben Sie als Trader stets die freie Wahl und können individuell und ganz frei entscheiden, ob Sie die Positionen abwickeln oder neue kaufen.

Tag für Tag gibt es ein enorm großes Handelsvolumen am FX-Markt

In den meisten Marktsegmenten ist es üblicherweise so, dass Sie als Trader nicht zeitnah über die finanziellen Mittel verfügen. Die Orders werden bei diesen Marktformen in der Regel nicht unmittelbar abgeschlossen und daher können Sie auch keine weiteren Investments tätigen. Beim Forex Spot ist diese Problematik nicht gegeben, da die Zeitfenster bei weitem nicht so lange sind. Der Forex ist normalerweise auch stets offen, einzig übers Wochenende sind Orders ausgesetzt und können nicht abgeschlossen werden.

Zudem gibt es einen gemeinsamen Marktpreis. Dadurch sind Verzögerungen ebenfalls weitestgehend ausgeschlossen. Dies ist einer der größten Vorteile beim Traden dieser Produkte.

Dieser Handel hat eine Hebelwirkung – große Renditen damit selbst für Anleger mit einem geringen Budget möglich

Bei kleineren Tradern ist es sogar oft gängig, dass diese die Forex Spots auf Kreditbasis handeln. Dies liegt allen voran an dem bereits öfter erwähnten Instrument des Hebeleffekts. Dementsprechend müssen Anleger bei dieser Art des Tradens nicht erst ein Budget heranschaffen, ehe Sie starten können. Beim Handel mit Forex Spot ist eine der wichtigsten Faktoren, dass Sie als Trader die Kurssignale im Auge behalten. Dazu zählen allen voran Nachrichten aus dem Inland.

Nutzen Sie die wichtigen Infos und Tipps aus diesem Artikel und lernen Sie, wie Sie erfolgreich mit Forex Spots handeln können.

 

Was denken Sie? Schreiben Sie hier Ihr Kommentar dazu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.