Oberschicht Einkommen – Die 7 Geheimnisse

By on September 11, 2015
Oberschicht Einkommen - 7 Geheimnisse

Jeder möchte ein Oberschicht Einkommen. Wenn Sie aber ihren Bankberater fragen wie sie reich werden können, dann wird er Ihnen erzählen dass es gar kein Geheimnis gibt: Arbeiten Sie hart, leben Sie bescheiden und sparen Sie soviel wie möglich. Die Oberschicht hat aber sehr wohl Geheimnisse. Die wichtigsten 7 Geheimnisse der Oberschicht verraten wir Ihnen hier.

.Si

Oberschicht Einkommen – Die 7 Geheimnisse der Oberschicht

Hart arbeiten, bescheiden leben und viel sparen. So hört man immer wieder, wäre das Geheimrezept für ein Oberschicht Einkommen und Reichtum. Die Elite dürfte aber mit diesem simplen Rezept nicht einverstanden sein. Natürlich sind diese Tipps hilfreich. Sogar Warren Buffet, einer der reichsten Männer der Welt, ist dafür bekannt sehr sparsam zu leben. Wenn Sie aber wirklich reich werden wollen, dann sollten Sie auch diese sieben Geheimnisse kennenlernen.

 

.

1. Ihr Gehalt ist nicht alles

Auf der Karriereleiter werden Sie im Normalfall nur bis auf eine bestimmte Stufe klettern können. Danach geht es einfach nicht mehr weiter. Sowohl karrieretechnisch wie auch bezüglich Ihres Gehalts.
Die Oberschicht weiß aber dass es wichtiger ist, dass das Geld hart für Sie arbeitet. Niemals umgekehrt. So dreht sich auch Robert Kiyosakis, Autor von „Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen“ ganze Philosophie um diese Idee herum.

Passives Einkommen durch Investments generieren statt sich abzuschuften ist aus seiner Sicht der beste Weg zu Reichtum.

Einige Investments die passives Einkommen generieren sind Dividendenaktien, Immobilien und Profite aus Geschäften welche Sie nicht täglich managen müssen sowie Tantiemen aus kreativer Arbeit oder Lizenzgebühren von Erfindungen. Passive Investments sind ein wichtiger Baustein von einem Oberschicht Einkommen.

.

2. Nützen Sie Ihre Zeit und versuchen Sie nicht zu timen

Wenn die jüngsten Turbulenzen an den Märkten eines bewiesen haben, dann dass man die Zukunft nicht vorhersehen kann. Die Reichen wissen dies und sie versuchen es erst gar nicht mit Daytraden oder anderen hochspekulativen Aktivitäten.

Zeit ist nämlich die wesentlich wichtigere Eigenschaft als Timing wenn es um das Investieren geht. Die Mehrheit der Deutschen glaubt dass es wichtig wäre denn Markt immer genau zu timen um wirklich reich zu werden. Dem ist aber nicht so, denn der Zinseszinseffekt wird ihnen automatisch dabei helfen Ihr Vermögen zu steigern. Dazu müssen Sie aber so schnell wie möglich investieren.

Obwohl es eigentlich gegen die eigene Intuition geht, ist meistens ein langweiliger Buy-and-hold Ansatz erfolgversprechender als wilde Spekulationen wenn Sie zu den Wohlhabenden aufsteigen wollen.

.

3. Schreiben Sie ihre Ziele nieder

Einfach nur eine gute Idee haben oder diese auch niederschreiben, ist was oftmals Erfolg von Misserfolg unterscheidet.

Und wenn sie Erfolg mit Wohlstand und Reichtum gleichsetzen, dann könnte es an der Zeit sein, Ihre großen und kleinen Ziele niederzuschreiben.
In seinem Buch „Rich Habits: The Daily Success Habits of Wealthy Individuals: Find Out How the Rich Get So Rich” hat Thomas Corley festgestellt, dass 67% der Reichen ihre Ziele regelmäßig niederschreiben und 81% eine To-Do-Liste hatten.

.
4. Guter Rat ist teuer, zahlt sich aber aus

Wohlhabende haben meistens drei gute Freunde: einen Anwalt, einen Buchhalter und einen Berater.

Die Reichen neigen dazu die Justiz und insbesondere die Steuergesetze zu ihrem Vorteil zu nutzen. Sie scheuen sich nicht davor für Beratung über diese wichtigen Aspekte des Lebens dementsprechend zu zahlen.
Im Gegensatz dazu versucht die Mittelschicht hier oft zu sparen und erhält dafür dann im Gegenzug häufig schlechte oder gar keine Beratung. Dies kostet im Endeffekt wesentlich mehr Geld!

.

5. Leben sie sparsam und essen Sie Zuhause

Studien zeigen dass die Reichen über die Jahre gesehen mindestens 30% weniger für Restaurants und Gasthäuser ausgeben als der Durchschnittsbürgen. Statt dessen haben sie das Geld gespart und vernünftig angelegt. Versuchen Sie immer wo es Sinn macht zu sparen.

.

6. Seien Sie Ihr eigener Boss

Angestellte arbeiten in Wirklichkeit um ihren Boss reich zu machen. Wenn Sie wahren Reichtum suchen, dann sollten Sie sich überlegen ein eigenes Unternehmen zu starten.

Auf der Forbes Reichen-Liste erscheinen bekanntlich fast ausnahmslos Unternehmer.
Oftmals besteht in der Bevölkerung der Eindruck dass ein eigenes Unternehmen zu risikoreich wäre. Die Reichen haben aber verstanden, dass es wirklich wesentlich riskanter ist seine Zeit und sein Gehalt von einem Fremden (ihrem Chef) bestimmen zu lassen. Dieser wird sich natürlich keine Gedanken machen, ob Sie Ihre (finanziellen) Lebensziele erreichen können oder eben nicht.

.

7. Fremdes Kapital als Hebel verwenden

Für Otto Normalverbraucher mag es wie ein Cliche klingen, aber das Sprichwort „Sie brauchen aber Geld um Geld zu machen“ hat nach wie vor seine Richtigkeit. Damit ist sind natürlich nicht unproduktive Tätigkeiten gemeint, sondern Investitionen in produktive Anlagen. Sie sollten das Kapital anderer Menschen als Hebel für Ihre Ziele verwenden.

Zeit lediglich gegen Geld zu tauschen ist in diesem Sinne relativ sinnlos.
Die Reichen haben es verstanden, dass der kluge Einsatz von fremden Kapital (Investoren/Banken etc), eine in der Geschichte nachweislich erfolgreiche Formel darstellt um ihr eigenes Vermögen zu vergrößern.
Ob Sie das Geld für eine neue Geschäftsidee oder Immobilien verwenden, die Aufgabe wird jedenfalls durch den Einsatz von entsprechendem Investitionskapital vielfach einfacher.

Es steigt gewissemaßen natürlich damit auch das Risiko wenn sie fremdes Kapital verwenden, wie aber schon Warren Buffet richtigerweise feststellte: „Risiko kommt ausschließlich davon, dass man nicht weiß was man tut!“.

Die Umsetzung der 7 Geheimnisse werden Ihnen ohne jeglichen Zweifel dabei helfen ein schönes Vermögen aufzubauen und von Ihren Investitionen zu leben. So kommen auch Sie relativ leicht zu einem Oberschicht Einkommen.

Was denken Sie? Schreiben Sie hier Ihr Kommentar dazu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.