Forex Schulungen – Lernen Sie den Währungshandel

By on März 2, 2016
forex-schulung-trading-handel-lernen

Wie wähle ich die richtigen Forex Schulungen um nachhaltig an den Devisenmärkten gutes Geld zu verdienen? Lesen Sie jetzt worauf es ankommt bei der Auswahl der passenden Forex Schulungen und sparen Sie tausende Euros.

Trader die in die Welt des Devisen-Handels eintauchen, können ziemlich schnell spiralförmig nach unten gezogen werden und noch rascher ihr Kapital sowie den anfänglichen Optimismus verlieren. Es ist bekannt dass der Forex-Markt, egal ob über den Spot-, Futures- oder Optionsmarkt, fantastische Möglichkeiten für gut vorbereitete Händler bietet. Dennoch sollte man ihn nur mit extremer Vorsicht genießen und niemals mit dem Aktienmarkt vergleichen.

Denn selbst die erfolgreichsten Aktienhändler scheitern oft kläglich am Devisenmarkt wenn sie nicht bereit sind ihre Trading-Gewohnheiten anzupassen. Während bekanntlich am Aktienmarkt Eigentum übertragen wird und die fundamentale Geschäftsentwicklung eines Unternehmens maßgeblich die Performance der Aktie bestimmt, dient der Forex-Markt fast ausschließlich der Spekulation.

Obwohl der Devisenmarkt den Trading-Neuling vor große Herausforderungen stellt, gibt es für ihn eine erstklassige Alternative den Lernprozess deutlich zu beschleunigen und gutes Geld zu verdienen – Forex Schulungen.

.

Forex Schulungen

Mit den richtigen Forex-Schulungen werden Sie viele Anfängerfehler vermeiden und schon bald damit beginnen können von der unglaublichen Flexibilität an den Devisenmärkten zu profitieren und dann auch daraus ordentlich Kapital zu schlagen. Welche Forex-Schulungen gibt es also?

.

1. Online-Kurse
Online-Kurse können verglichen werden mit einer Fern-Uni. Ein Lehrer bietet Power-Point-Präsentationen, E-Books und Handelssimulationen, welche der angehende Händler studieren muss. Dann versucht er die vorgetragenen Lehren zu verinnerlichen, um sie später auch am Markt umzusetzen. Dabei wird der Schüler sein Niveau graduell steigern können. Angefangen wird auf Anfänger-Niveau, dann Mittelstufe bis man schlussendlich das Fortgeschrittenen-Level erreicht. So weit die Theorie. Für Händler mit begrenztem Kapital kann ein derartiger Kurs von hohem Wert sein. Die Kurse beginnen bei €50 bis weit in die Hunderte Euro. Mit dem Besuch dieser Kurse werden Sie aber dennoch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in der Lage sein am Markt ordentliches Geld zu verdienen. Dafür fehlt ihnen Hilfe bei der praktischen Umsetzung.

Einen empfehlenswerten Forex-Videokurs finden Sie hier: Tradingstarter.de

Tradingstarter Videokurs Vorschau

.
2. Individuelles Training

Individuelles Training ist viel präziser und solche Kurse sollten erst besucht werden, wenn ein Händler bereits grundlegende Kenntnisse erworben hat. Eine zugewiesene Mentor, in der Regel ein erfolgreicher Trader, wird dabei Strategie und Risikomanagement mit Ihnen in der Theorie und Praxis durchgehen. Den Großteil der Zeit wird er aber damit verbringen mit Echtgeld zu handeln und Ihnen zu zeigen wie es richtig gemacht wird. Dabei können Sie aus erste Hand sehen wie ein erfolgreicher Trader vorgeht. Individuelles Training ist natürlich wesentlich teurer und kostet in der Regel zwischen 1.000 und 10.000 Euro.

.
3. Wonach schauen?
Egal welche Art der Forex-Schulungen der Interessent wählt, gibt es einige Dinge die er vor der Anmeldung prüfen sollte.

.
a.) Ruf des Kurses

Eine einfache Google-Suche zeigt rund 2 Millionen Ergebnisse für „Forex Schulungen“ an.

Um die Suche einzugrenzen, konzentrieren Sie sich auf jene Forex-Schulungen die einen soliden Ruf haben. Denn es gibt zu viele Betrügereien die riesige Renditen versprechen aber wenig konkrete Ergebnisse vorweisen können. Glauben Sie also nicht den Hype. Eine solide Ausbildung wird nichts versprechen außer nützlicher Information und bewährte Strategien.

Der Ruf eines Kurses kann durch Gespräche und Feedback anderer Händlern am besten gemessen werden. Auch Online-Foren geben eine gute Orientierung. Je mehr Informationen Sie vor der Auswahl sammeln können, desto besser.

.
b.) Ergebnisse
Genau so wichtig wie der Ruf des Kurses ist auch zu überprüfen dass die verwendeten Strategien auch in Echtzeit funktionieren.

Wenn Sie richtig Kassa machen wollen, dann vergewissern Sie sich dass der ausgesuchte Ansatz auch wirklich funktioniert. Kontrollieren Sie also vor der Anmeldung für einen bestimmte Forex-Schulung ob der Vortragende auch in der Lage ist, am Markt echte Gewinne einzufahren.

.
c.) Laufzeit und Kosten

Forex Schulungen können ein beträchtliches Zeit-Engagement erfordern oder wie bei Online-Kursen hohe Flexibilität anbieten. Bevor Sie sich für einen Kurs entschieden haben, sollten Sie sorgfältig überlegen wie viel Zeit und Geld investiert werden können.
Wenn Sie nicht mehrere tausend Euro für individuelles Training veranschlagt haben, sind Sie wahrscheinlich besser dran einen Online-Kurs zu buchen. Wenn Sie allerdings planen Ihre Arbeit zu verlassen und Vollzeit zu handeln, wäre es vorteilhaft, eine professionelle Beratung zu suchen – auch wenn dies deutlich höhere Kosten verursacht.

.
d.) Scams vermeiden
„Machen Sie 400% Rendite in einem Tag!“ . . . „Garantierte Gewinne!“ . . . „Auf keinen Fall Geld verlieren!“
Diese und ähnliche Slogans werden Sie zuhauf im Internet finden und alle versprechen die perfekte Forex Schulungen die Sie zum Erfolg führen werden. Während viele dieser Websites verlockend sein mögen, sollten seriöse Forex-Trader sie auf jeden Fall meiden, da eine Garantie in der Welt des Tradings schlichtweg ein Betrug ist. Es bleibt nämlich sogar bei den besten Strategien und Vortragenden immer ein gewisses Restrisiko zumindest einen Teil Ihres Geldes zu verlieren.

.
e.) Andere Möglichkeiten zu lernen wie man handelt

Während Forex Schulungen eine strukturierte Art und Weise des Lernens für Trading-Neulinge zur Verfügung stellen, sind sie aber keineswegs die einzige Option.
Diejenigen die begabte Autodidakten sind, können die Vorteile des kostenlosen Lernens wählen. Es kann aus Büchern, kostenlosen Artikeln oder auch Foren Wissen bezogen werden. Dabei stehen professionelle Strategien aus der fundamentalen und technischen Analyse im Vordergrund. Obwohl die Informationen in der Regel kostenlos sind, sollten Sie sicherzustellen, dass es sich um glaubwürdige Quelle handelt.
Die Variante des Selbstlernens ist sicherlich die schwierigste Option. Dennoch kann sie insbesondere für einen Trader mit einem knappen Budget eine wertvolle Option darstellen.

.

Forex Schulungen – Das Fazit

Vor dem Sprung in den gefährlichen Haifischbecken des Forex-Tradings, ist es wichtig eine gute und seriöse Ausbildung zu machen. Nichts kann dabei professionelle Forex-Schulungen ersetzen. In den extrem volatilen Devisenmärkten sollte dies zu Beginn klar oberste Priorität haben. Denn auch der Erfolg an den Aktien- oder Anleihenmärkten kann nur bedingt auf den Devisenmarkt übertragen werden. Durch den Besuch von seriösen Forex Schulungen kann der angehende Trader also den Umgang mit wertvollen Werkzeugen für den profitablen Handel lernen.

Was denken Sie? Schreiben Sie hier Ihr Kommentar dazu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.