Schulter-Kopf-Schulter Formation

By on November 6, 2017

Es gibt viele verschiedene Formationen im Bereich der Charts und Kursverläufe. Eine der populärsten Methoden ist die Schulter Kopf Schulter Formation. Diese Formation ähnelt sich in etwa mit der Doppeltop Formation, ist allerdings noch ein wenig ausgedehnter und bietet vielfältigere Bereiche. Abgekürzt wird die Schulter Kopf Schulter Formation im Übrigen als SKS Formation.

 

Die SKS Formation ist eine der klassischen Formationen, bei der es zu einer Wende der Trendlinien kommt. Es deutet sich ein Trendwechsel an und im extremsten Fall kommt es zu einer kompletten Abwärtsbewegung. Anfangs steigt der Kurs und erreicht ein sehr starkes Hoch, doch abschließend kommt es zu einer Erschütterung, die in einer Konsolidierung übergeht. Kommen wir zunächst einmal zurück zur anfänglichen Aufwärtsbewegung. Während dieser intakten Bewegung kommt es zu einem noch höheren Hoch und anschließend folgt eine Konsolidierung und das nächste Level wird erreicht. Im Anschluss sinkt das Niveau allerdings und das vorangegangene Tief wird erreicht.  Damit die SKS Formation komplett eintritt, sollte sich das zweite Tief bei der Konsolidierung ungefähr auf dem Niveau vom ersten befinden. Exakt muss dies nicht sein, aber das ungefähre Niveau sollte schon erreicht werden.

Das rechte S wird erreicht, indem der Kursverlauf nicht zu sehr nach oben steigt. Es folgt logischerweise ein Zwischenhoch und dieses kurzfristige Hoch ist das rechte S der Formation. Entscheidend für die Formation ist die Nackenlinie. Wird die Nackenlinie gebrochen und es folgt ein Rückschritt nach unten, entsteht für den Markt ein Verkaufssignal. Dieses Signal müssen Sie als Trader in jedem Fall richtig deuten. Bei dieser Formation stellt wie bei vielen anderen Varianten das mögliche Kurspotential die größte Ausdehnung dar. Diese Austragung des Ausbruchs beginnt an der Nackenlinie und wird nach unten hin fortgeführt.

Die Nackenlinie spielt für einen möglichen Einstieg eine bedeutende Rolle. Kommt es nämlich zu einem Bruch von besagter Linie, so ist der Moment günstig um eine Shortposition zu kommen und einen Trade zu platzieren. Wenn Sie sich mit der SKS Formation ein wenig beschäftigen, werden Sie allerdings sehr schnell feststellen, dass dieser Zeitpunkt des Verlaufs der mit Abstand ungünstigste ist. Der Zustand des Kurses ist bei diesem Verlauf überverkauft und daher sollten Sie lieber geduldig sein, ehe eine vorschnelle Reaktion zu tätigen.

In manchen Fällen kann es zu einer Umkehr der Bewegung kommen und somit würde Ihre gerade getätigte Investition im Sand verlaufen. Folglich ist es klüger, den Einstieg als Trader erst dann zu wagen. Wenn sich die gesamte SKS Formation aufgelöst hat.

Genau wie bei anderen Formationen ist es sehr sinnvoll und auch wichtig, dass Sie als Trader einen Stop-Loss Punkt setzen. Achten Sie beim Traden darauf, dass der Stop-Loss Punkt in Relation zum Kurspotential weit entfernt liegt. Um eine optimale Position zu finden, sollte sich dieser Punkt über der rechten Schulter der Formationsreihe befinden. Sollte sich der Kurs an der Nackenlinie zurücksetzen und der Ausbruch sich auf diese Art und Weise bestätigen, so können Sie eine abgesicherte Shortposition eingehen.

Sie können allerdings auch einen anderen Weg gehen und den Stop-Loss oberhalb von der Nackenlinie festsetzen. Achten Sie allerdings auf ein möglichst enges Verhältnis zum tatsächlichen Kurspotential. Grundsätzlich müssen Sie für sich abwägen, welche Strategie Sie beim Traden verfolgen möchten. Es gibt risikoreiche Strategien und solche Wege, die eher sicher sind. Das Warten auf einen tatsächlichen Ausbruch kann zu dem Risiko führen, dass Sie einige Trades verpassen, die sich möglicherweise als vielversprechend herausstellen könnten. Gerade Trades, die in Richtung des möglichen Kursziels laufen, sind in vielen Fälllen sehr erfolgsversprechend. Die Gefahr kann allerdings auch eine Chance für Sie sein, denn wenn die anschließend platzierten Trades erfolgreich verlaufen, so werden die verpassten Investitionen durch die günstige Absicherung mehr als nur abgedämpft.

Eine SKS Formation ist eine besondere Darstellung und daher sollten Sie als Trader besonders diese Darstellung kennen. Es handelt sich um eine sehr sichere Formation, die eine Trendumkehr einleitet und Ihnen viele verschiedene Chancen anbietet. Aufgrund der Darstellung ist diese Formation sehr leicht zu erkennen und dennoch machen viele Trader oftmals Fehler.

 

Die Kauf- und Verkaufssignale

Um die Verkaufssignale zu erkennen, sollten Sie sich zunächst nochmal mit der Formation beschäftigen. Hochs und Tiefs beschäftigen diese Thematik und die beiden rückläufigen Tiefs liegen in etwa auf dem Niveau von der Nackenlinie. Das Verkaufssignal entsteht an dem Zeitpunkt, wo das Kursniveau von der rechten Schulter herabfällt.

Beim Kaufsignal ist dies komplett anders. Hierbei wird auch von einer umgekehrten SKS Formation gesprochen. Steigt der Kurs von der rechten Schulter hinauf auf die Nackenlinie, so entsteht ein Kaufsignal und dies ist der Moment, an dem Sie als Trader tätig werden und kaufen sollten.

 

Fazit – die SKS Formation ist eine besondere Darstellung und hilfreich für Trader

Formationen gibt es im Kursverlauf viele verschiedene. Es gibt Formationen, die unscheinbar sind und solche Darstellungen, die populär und leicht zu erkennen sind. Zu eine der wichtigsten und besten Formationen gehört unter anderem die Schulter Kopf Schulter Formation. Von der Form her ist die SKS Formation der Doppeltop Formation ähnlich, allerdings ist die Schulter Kopf Schulter Formation deutlich komplexer und unterscheidet sich von den Gegebenheiten auch der Doppeltop Formation.

Im Gegensatz zu anderen Formationen, die eher klassisch gehalten sind, wenden sich die Trendlinien bei der SKS Formation. Die SKS Formation ist aber auch eine Darstellung, bei der es unter Umständen klüger ist, geduldig und besonnen zu reagieren. Ehe Sie also als Trader einen möglichen Einstieg planen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Schritte Sie planen und zu welchem Zeitpunkt Sie einsteigen möchten.

Vor dem Einstieg sollten Sie allerdings berücksichtigen, dass Sie den Stop-Loss platzieren. Ansonsten kann es bei einer Umkehrwende zu starken Verlusten kommen. Eine SKS Formation ist besonders und eine der populärsten Formationen überhaupt. Die Schulter Kopf Schulter Formation bietet viele Chancen, ist allerdings auch mit einigen Nachteilen verbunden. Keine Formation ist so klassisch und bietet eine so starke Trendwende wie die Schulter Kopf Schulter Formation.

Es gibt eine Vielzahl von Beispielen, bei der die Darstellung für Trader erfolgreich war und daher lässt sich festhalten, dass Sie als Trader diese in jedem Fall nutzen sollten. Die Schulter Kopf Schulter Formation verlangt einiges Wissen von Ihnen ab, wird Ihnen allerdings enorm behilflich sein.

Was denken Sie? Schreiben Sie hier Ihr Kommentar dazu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.